Szene

braun6

zur aktuellen Webseite

Banner_170

Wir bedanken uns bei

butzner_zelte_15
ktm15

HansLippl11

12

13

An dieser Stelle möchten wir Sie über Interessantes und Neues aus der Szene des Klassik-Geländesports informieren.

2014

Es scheint wohl zur Tradition geworden zu sein, an dieser Stelle über “Lizenzpflicht ja/nein” zu berichten. Eine Arbeitsgruppe zur Abgrenzung des lizenzpflichtigen Clubsports vom lizenzfreien Breitensport ist im vergangenen Herbst zum Abschluß gekommen. Das Ergebnis: der Klassik-Geländesport ist lizenzfreier Breitensport, sofern es sich nicht um einen DMSB-Prädikatslauf (DMSB-Klassik-Trophäe) handelt. Damit sind wir eigentlich wieder (oder immer noch) auf dem Stand von 2012 (s. unten). Hier die entsprechende Bestimmung aus der “Grundausschreibung für Motorrad-Enduro....” im Wortlaut: “Der Classic Endurosport, außerhalb von DMSB Prädikaten, gehört nicht in den lizenzpflichtigen Clubsport. Der Classic Endurosport dient in erster Linie dem Erhalt und der Pflege des technischen Kulturgutes und ist dem lizenzfreien Breitensport zuzuordnen.” Die vollständige Grundausschreibung kann hier eingesehen werden: www.clubsport-motorsport.de. Dabei handelt es sich nicht um “irgendeine” Webseite, sondern um die offizielle Seite der DMSB-Mitgliederverbände, denen der DMSB die Verantwortung für den lizenzpflichtigen Clubsport übertragen hat. Die Aussage des für den Endurosport federführenden ADAC Ostwestfalen-Lippe ist eindeutig: Klassik-Geländesport ist lizenzfreier Breitensport!

Die für den 29.3.2014 geplante Klassik-Geländefahrt “Gut Alvensleben” in Nienburg/Sachsen-Anhalt musste abgesagt werden, weil das Veranstaltungsgelände verkauft wurde und noch keine entsprechende Vereinbarung mit dem neuen Eigentümer getroffen werden konnte. Davon betroffen ist auch der für den 23.8.2014 geplante Enduro-Cup. Sollte bis dahin eine Regelung mit dem neuen Eigentümer getroffen werden können, ist geplant, die Klassik-Geländefahrt im Rahmen des Enduro-Cups als separate Klasse auszurichten.

2013

Am 16.November fand in Mühlen/Österreich die Gründungsversammlung der Enduro-Senioren Austria statt. Der Verein, der die gleiche Zielsetzung wie die Enduro-Senioren Deutschland hat, ist vielen von uns bekannt, weil die Mitglieder um den Vorsitzenden Alfred Steinwidder im Sommer das 1. Klassik-Enduro in Mühlen/Steiermark ausgerichtet haben. Die Webseite ist unter folgender Adresse erreichbar: www.endurosenioren.at

Lizenzpflicht - wichtiger Hinweis! Unsere Anmerkungen “...und jährlich grüßt das Murmeltier” sind in der Mainmetropole nicht auf Begeisterung gestoßen. Die Lizenz wurde aus “fürsorgerischen Gründen” eingeführt, so hat der Verfasser dieser Zeilen den Unmutsäußerungen aus Hessen entnommen. Dazu zwei unkommentierte Anmerkungen. Erstens sind die Teilnehmer an Klassik-Wettbewerben gestandene Leute, überwiegend in “fortgeschrittenem Alter” mit der entsprechenden Lebenserfahrung, denen man nichts von Vorsorge, Versicherung und sozialer Verantwortung erzählen muß. Und zweitens schließt die C-Lizenz bei einigen Unfallversicherungen (z.B. Generali) sogar den selbst gewählten Schutz der privaten Unfallversicherung aus, wohingegen bei lizenzfreien Veranstaltungen Versicherungsschutz besteht. Geht es da wirklich nur um “Fürsorge” oder haben da vielleicht einige hundert verkaufte Lizenzen den Ausschlag gegeben? Insofern hier die Anregung: bitte die persönliche Unfallversicherung daraufhin überprüfen, ob durch die Teilnahme an lizenzpflichtigen Veranstaltungen die Versicherung von der Leistung freigestellt ist!

Häberles Stammtisch - zum sechsten und wohl auch zum letzten mal fand in Erlenbach “Häberles Stammtisch” statt. Thema diesmal: “Die großen Erfolge deutscher Geländefahrer bei den Six Days”.Wieder hielt Günter Sengfelder einen begeisternden Vortrag mit vielen Interna, die nur Insider von damals noch wissen und die langsam in Vergessenheit geraten. Vier Klassik-Geländefahrten hat Klaus Häberle mit seinem MSC Heilbronn organisiert. Nie hat er dabei vergessen, daß die Teilnehmer bei den Veranstaltungen teilweise unwiederbringliches Material an den Start brachten, genau so wenig wie die körperliche Leistungsfähigkeit mit den Jahren nachläßt. Im Vordergrund stand immer der Spaß am Geländefahren - die Latte wurde für keinen so hoch gelegt, daß er sie nicht mehr überspringen konnte. Sechs Stammtische, teilweise verbunden mit aufwendigen Ausstellungen in der Sulmtalhalle, gab es im Laufe der Jahre. Bei vielen hat Günter Sengfelder an die Zeit erinnert, in der Deutschland noch zu den führenden Nationen im Geländesport gehörte. Dafür möchten wir Klaus ganz herzlich danken! [Schreiben von Klaus Häberle]

Der MSC-Renchtal veranstaltet zum 60jährigen Vereinsjubiläum am 27 und 28 Juli 2013 in Oberkirch eine Classic-Geländeausfahrt " Rund um den Kutzenstein". Geplant ist eine Geländefahrt mit ca. 80 Startern (auch Gespanne) auf einer ca. 25 Km langen Strecke, die zweimal durchfahren wird - erste Runde vormittags, zweite Runde nachmittags. Keine Zeitnahme, keine Sonderprüfung wg. Genehmigungsproblemen. Dafür verspricht der Veranstalter eine wirklich tolle und z.T. auch anspruchsvolle Geländestrecke mit Kontrollpunkten.

...und jährlich grüßt das Murmeltier. Auch in diesem Frühjahr gab es wieder Gerüchte um die Einführung einer Lizenzpflicht im Klassik-Sport - s. 2012. Diesmal machte der DMSB offensichtlich ernst und verlangt eine C-Lizenz für Veranstaltungen der Mitgliederorganisationen. Wie der ADAC uns mitteilte, ist die Altersobergrenze von 70 Jahren nun entfallen, damit gleichzeitig auch die DMSB-ärztliche Untersuchung bei Überschreiten der Obergrenze. Lt. DMSB-Lizenzbestimmungen gilt noch die Altersgrenze, eine Antwort haben wir bis heute noch nicht aus Frankfurt erhalten. Ausländer erhalten nach wie vor keine C-Lizenz als Jahreslizenz (wie das wohl mit dem EU-Recht vereinbar ist???), dafür aber einen Veranstaltungsausweis, der für 13 Veranstaltungen gilt, die auf der Rückseite abgestempelt werden. Die C-Lizenz kann online auf der Webseite des DMSB oder auch über die jeweiligen Veranstalter beantragt werden. Unsere Meinung: der Klassik-Geländesport hat jetzt genau 20 Jahre ohne DMSB gut funktioniert, Anlaß also, etwas zu ändern!

Nachtrag 8.4.2013: obwohl lt. Lizenzbestimmungen bei Überschreiten der Höchstaltersgrenze von 70 Jahren “in jedem Fall” ein ärztliches Attest erforderlich ist, werden an anderer Stelle C- und V-Lizenzen davon ausgenommen. Diese Ausnahme ist offensichtlich maßgeblich, denn wir haben mittlerweile erfahren, daß C-Lizenzen an 70jährige problemlos ausgestellt wurden.

Häberles Stammtisch: der ursprünglich im November geplante Stammtisch findet jetzt am Freitag, d. 3.Mai 2013 ab 16.00h im Gasthof Rebstock, 74235 Erlenbach, Weinsberger Straße, statt. Thema des Vortrages von Günter Sengfelder sind diesmal “die größten deutschen Erfolge bei den Sechstagefahrten” . Die für das gleiche Wochenende geplante Straßenzuverlässigkeitsfahrt musste leider abgesagt werden. Weitere Infos: MC Heilbronn

 

2012

Häberles Stammtisch: Der ursprünglich für den 7.November geplante Stammtisch in Heilbronn wurde auf das Frühjahr verlegt. Näheres wird hier zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Seit Ende des vergangenen Jahres waren verschiedentlich Gerüchte zu hören, wonach der bisher lizenzfreie Klassik-Geländesport, wie wir ihn von Isny, Mauer oder Schimmeldewog kennen, zukünftig lizenzpflichtig wird (C-Lizenz), soweit er von DMSB-Mitgliederorganisationen veranstaltet wird. Diese Gerüchte verdichteten sich Ende Februar und sorgten verständlicherweise für Irritationen bei Veranstaltern und Fahrern. Wir können aber Entwarnung geben. Betroffen sind nur die im DMSB-Handbuch aufgeführten Sportarten, alle anderen Enduro-Sportarten fallen als “Enduro-Breitensport” in die Zuständigkeit der jeweiligen Sportabteilungen des ADAC oder DMV und bleiben lizenzfrei. Damit bleibt die DMSB-Enduro-Klassik-Trophäe wie gehabt lizenzpflichtig, bei allen übrigen reinen Klassik-Veranstaltungen ändert sich nichts, sofern sie nicht, warum auch immer, als Clubsport-Veranstaltung ausgerichtet werden. Ggf. wird allerdings eine Fahrer-Unfall-Versicherung abgeschlossen werden müssen, wie es schon seit Jahren in Schimmeldewog oder Dillstädt der Fall ist.

Auf der Webseite der ERC-Geländefahrt in Dillstädt (www.erc-enduro.de.vu) befindet sich seit Mitte Februar eine Kurzausschreibung. Die eigentliche Ausschreibung und das Nennungsformular können dort ebenfalls heruntergeladen werden.

 

Web Design
[Home] [Klassik] [Szene] [Vorjahre] [Lesestoff] [Impressum]
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

 

Listinus Toplisten

 

Diese Seite ist eine rein private Webseite ohne jeglichen kommerziellen Hintergrund. Auf den Inhalt der verlinkten Seiten haben wir keinen Einfluss, weiteres s. Disclaimer/Impressum

© Enduro-Senioren Deutschland 2000-2014